How Amazon, Apple, Facebook and Google manipulate our emotions | Scott Galloway

How Amazon, Apple, Facebook and Google manipulate our emotions | Scott Galloway

SUBTITLE'S INFO:

Language: German

Type: Human

Number of phrases: 445

Number of words: 2858

Number of symbols: 15814

DOWNLOAD SUBTITLES:

DOWNLOAD AUDIO AND VIDEO:

SUBTITLES:

Subtitles prepared by human
00:00
Übersetzung: No Broker Lektorat: Sebastian Schumacher [Der Vortrag enthält drastische Sprache. Nicht jugendfrei.] Das ist das erste und letzte Bild, das jeder meiner 6.400 Studenten in den letzten 15 Jahren gesehen hat. Ich glaube nicht, man kann keine milliardenschwere Organisation gründen, ohne zu wissen, welchen Instinkt oder welches Organ man anspricht. Unsere Spezies hat ein Bedürfnis nach einem Übermenschen. Unser Wettbewerbsvorteil als Spezies ist unser Gehirn. Unser Gehirn ist robust genug für diese wirklich schwierigen Fragen, aber unglücklicherweise hat es nicht die Kapazität, um sie zu beantworten. Das macht einen Übermenschen nötig, zu dem wir beten können und von dem wir Antworten erhoffen. Was ist ein Gebet? Es ist eine Frage an das Universum, mit der Hoffnung auf eine Art göttlichen Eingreifens -- wir müssen es nicht verstehen -- von einem allwissenden, allsehenden Übermenschen, der uns bestätigt, dass dies die richtige Antwort ist. „Wird es meinem Kind gut gehen?“
01:08
Du hast einen Planeten voller Zeug, Deinen Planeten voller Arbeit, Deinen Planeten voller Freunde. Wenn man Kinder hat, weiß man, wenn irgendetwas mit den Kindern schiefgeht, dann stürzt dein Universum ein, bis auf deine Kinder, die deine Sonne sind. „Wird es meinem Kind gut gehen?“ „Symptome und Behandlung von Pseudokrupp“ in der Google-Suchanfrage. Jede sechste Suchanfrage an Google wurde in der Geschichte der Menschheit noch nie gestellt. Welcher Priester, Lehrer, Rabbi, Gelehrter, Mentor, Chef, hat so viel Glaubwürdigkeit, dass eine von sechs Fragen, die dieser Person gestellt werden, noch nie zuvor gefragt wurde? Google ist der Gott des modernen Menschen. Stell dir dein Gesicht und Namen neben allem vor, was du je ins Suchfeld getippt hast, und du wirst erkennen: Du vertraust Google mehr als jeder anderen Organisation in deiner Geschichte. Gehen wir am Torso herab. (Gelächter) Wir haben eine andere tolle Eigenschaft: Wir wollen nicht nur geliebt werden, sondern auch andere lieben. Kinder mit schlechter Ernährung, aber reichlich Zuneigung,
02:11
haben bessere Chancen als Kinder mit guter Ernährung und mangelnder Zuneigung. Aber der beste Hinweis, dass du es schaffst, zur am schnellsten wachsenden Gruppe der Welt zu gehören -- Hundertjährige, Menschen im dreistelligen Alter -- sind drei Signale; das unwichtigste zuerst: Deine Gene -- nicht so wichtig, wie man annimmt, sodass man seinen Körper weiter misshandeln könnte und denkt: „Onkel Otto wurde 95, ich bin auf der sicheren Seite.“ Weniger wichtig als du denkst. Nummer zwei ist der Lebensstil. Rauche nicht, werde nicht fett, und gehe zur Vorsorge -- vermeide etwa zwei Drittel der frühen Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der wichtigste Indikator, dass Du es über 100 schaffst: Wie viele Menschen liebst du? Fürsorge ist die Überwachungskamera, die Sicherheitskamera in unserem Gehirn, die entscheidet, ob du einen Mehrwert schaffst oder nicht. Facebook bedient nicht nur das Bedürfnis, geliebt zu werden, sondern auch andere zu lieben, meist mit Bildern, die Empathie erzeugen, Beziehungen anregen und bestärken.
03:12
Setzen wir unsere Reise den Torso hinab fort. Amazon ist unser konsumierender Darm. Der Instinkt nach mehr ist fest in uns verankert. Die Strafe für zu wenig ist Hunger und Unterernährung. Öffne deine Schränke, öffne deine Regale, du hast das 10- bis 100-fache von dem, was du benötigst. Warum? Weil die Strafe für zuwenig viel größer als die Strafe für zu viel ist. „Mehr für weniger“ ist eine Geschäftsstrategie, die nie aus der Mode kommt. Es ist Chinas Strategie, es ist die Strategie von Walmart, und jetzt ist es die Strategie der erfolgreichsten Firma der Welt, Amazon. Du kannst in deinen Bauch billiger füllen; verdau, und schick es zu deinem Muskel- und Skelettsystem des Konsums. Noch tiefer. Wenn wir wissen, dass wir überleben, dem Urinstinkt, kommen wir zum zweitstärksten Instinkt: der Ausbreitung und Selektion der stärksten, intelligentesten und schnellsten Saat in alle Winkel der Erde, oder den besten Samen zu wählen. Dies ist keine Uhr.
04:13
Ich habe sie seit fünf Jahren nicht aufgezogen. Es ist mein eitler Versuch zu sagen: „Wenn du dich mit mir paarst, überleben Deine Kinder eher als wenn du mit einem Kinder hast, der eine Swatch-Uhr trägt.“ (Gelächter) Der Schlüssel zum Geschäft ist es, irrationale Organe anzuzapfen. „Irrational“ ist ein Begriff der Harvard und New York Business School für fette Gewinnspannen und Unternehmenswerte. „Kalorienreicher Brei für deine Kinder.“ Nein? Du liebst deine wählerische Mutter. Warum wählen wählerische Mütter Erdnussbutter: Sie liebt Ihre Kinder. Der Unternehmenswert steigerte sich am besten, vom Zweiten Weltkrieg bis zu Google, wenn man mit einem normalen Produkt die Herzen der Menschen anzusprach. Du bist eine bessere Mutter, besserer Mensch, besserer Patriot, wenn du diese normale Seife statt dieser normalen Seife kaufst. Heute ist der beste Weg, um Gewinne zu machen, keineswegs Technologie. Sieh dir die Forbes 400 an, ohne Erben und Finanzwesen: Die größte Quelle für Vermögensaufbau: Deine Fortpflanzungsorgane ansprechen. Die Preisträger: Der reichste Mann Europas: LVMH. [Moët Hennessy Louis Vuitton]
05:16
Nummer zwei und drei: H&M und Inditex. Du mußt die irrationalsten Organe ansprechen, um Gewinne zu machen. So haben diese vier Firmen -- Apple, Amazon, Facebook, Google -- zerstört, wer wir sind. Gott, Liebe, Konsum, Sex. Die Gewichtung dieser Dinge bestimmt, wer man ist, und sie haben neu definiert, wer wir sind, als gewinnorientierte Unternehmen. Nach der Großen Rezession entsprach der Marktwert dieser Firmen dem BIP des Nigers. Jetzt entspricht es dem BIP Indiens, mehr als Russland und Kanada seit 2013 und 2014. Es gibt nur fünf Nationen, die ein höheres BIP haben als die vereinte Marktkapitalisierung dieser vier Firmen. Aber irgendwas passiert gerade. Das Frage vor einem Jahr war: Welcher CEO ist Jesus am ähnlichsten? Wer kandidierte für das Präsidentenamt? Jetzt hat sich das Blatt gewendet. Alles, was sie tun, stört uns. Wir sorgen uns wegen Steuerhinterziehung. Seit der Großen Rezession hat Walmart 64 Milliarden Dollar gezahlt,
06:17
als Körperschaftsteuern; Amazon hat 1,4 bezahlt. Wie bezahlen wir unsere Feuerwehrleute, Soldaten und Sozialarbeiter, wenn die erfolgreichsten Unternehmen der Welt nicht ihren Anteil zahlen? Ganz einfach. Weniger erfolgreiche Unternehmen zahlen mehr als ihren Anteil. Alexa, ist das eine gute Sache? (Gelächter) Und das trotz der Tatsache, dass Amazon seinen eigenen Marktwert in den letzten 19 Monaten um den Marktwert von Walmart erhöht hat. Wessen Schuld ist es? Es ist unsere Schuld. Wir wählen Gesetzgeber, die nicht das Rückgrat haben, um diese Firmen effektiv zu kontrollieren. Facebook belügt EU-Behörden und sagt: „Es wäre uns unmöglich, Daten zwischen unserer Kernplattform und der geplanten Übernahme von WhatsApp auszutauschen. Genehmigen Sie die Fusion.“ Sie genehmigen die Fusion und -- Spoiler-Alarm! Sie finden es heraus. Die EU sagt: „Ich fühle mich belogen. Wir bestrafen Sie mit 120 Millionen Dollar.“
07:20
Rund 0,6 % des Kaufpreises von 19 Milliarden Dollar. Könnte Mark Zuckerberg eine Versicherung abschließen, dass die Übernahme für 0,6 Prozent genehmigt wird, würde er das nicht tun? Wettbewerbswidriges Verhalten. 2,5 Milliarden Dollar Geldbuße, drei Milliarden Barmittel, drei Prozent des Kassenbestandes laut Googles Bilanz. Wir sagen diesen Unternehmen: „Das Klügste, was man tun kann, der aktionärsfreundlichste Weg ist, ist zu lügen und zu betrügen.“ Wir stellen 25-Cent-Parktickets an einer Parkuhr aus, die 100 Dollar die Stunde kostet. Das Klügste ist, zu lügen. Jobvernichtung! Amazon braucht nur eine Person für zwei bei Macy's. Wenn ihr Umsatz um 20 Milliarden Dollar in diesem Jahr wie erwartet wächst, verlieren wir 53.000 Kassierer und Angestellte. Das ist nichts Ungewöhnliches; es passiert überall in unserer Wirtschaft. Es gab nur noch nie Firmen, die so gut sind. Das ist ein Yankee-Stadion voller Arbeiter. In den Medien ist es schlimmer. Wenn Facebook und Google ihren Umsatz dieses Jahr
08:20
um 22 Milliarden steigern, verlieren wir ungefähr 150.000 Kreativdirektoren, Planer und Texter. Oder wir füllen zweieinhalb Yankee-Stadien und sagen: „Du bist arbeitslos, MfG Amazon.“ De meisten Nachrichten kommen aus den Sozialen Medien, und der größte Teil dieser Nachrichten in den Social-Media-Feeds sind Fake News. (Gelächter) Ich darf nicht politisch sein, oder Schimpfwörter verwenden, oder über Religion im Unterricht sprechen, also kann ich definitiv nicht sagen, „Zuckerberg ist zu Putins Hure geworden.“ Das darf ich definitiv nicht sagen. (Gelächter) Ihre Verteidigung: „Facebook ist keine Medienfirma es ist eine Technologiefirma.“ Du erstellst Originalinhalte, Du bezahlst die Sportligen um eigene Inhalte zu liefern, Du machst Werbung damit -- Zack! -- bist Du ein Medienunternehmen. Erst in den letzten Tagen hat Sheryl Sandberg diese Lüge wiederholt: „Wir sind kein Medienunternehmen.“ Facebook hat gerne die Gewinne genommen, die mit Berühmtheit kommen,
09:20
hat den Einfluss eines Medienunternehmens, dennoch scheint es allergisch gegen die Verantwortung eines Medienunternehmens zu sein. Stell Dir McDonald’s vor. Wir finden heraus, dass 80 % vom Rindfleisch künstlich sind und Enzephalitis verursacht, und wir machen schreckliche Fehler. Und wir sagen: „McDonald’s, wir sind stinksauer!“ Und sie sagen: „Warte, warte -- Wir sind kein Fast-Food-Restaurant, wir sind eine Fast-Food-Plattform.“ (Gelächter) Diese Firmen und CEOs verstecken sich hinter einem rosaroten Regenbogen und sind mit ihrem Verhalten voller dreister Hinterlist, die eher zur Brut von Darth Vader und Ayn Rand paßt. Warum? Weil wir Fortschrittliche als nett aber schwach wahrgenommen werden. Hätte Sheryl Sandberg ein Buch geschrieben, über Waffenrechte oder für die Pro-Life-Bewegung, hätte man Sheryl nach Cannes geflogen? Nein. Ich bezweifle nicht ihre fortschrittlichen Werte, aber sie achtet den Unternehmenswert mehr,
10:23
weil sie uns Progressive als schwach ansehen. Sie sind so nett -- denken Sie an Microsoft. Sie schienen nicht so nett, und Regulatoren sind damals viel früher eingeschritten als Regulatoren das heute tun, die nie bei so netten, netten Leuten eingreifen würden. Ich steige heute Abend in ein Flugzeug, und ein Kerl names Roy von TSA wird mich belästigen. Wenn ich auf dem Nachhauseweg des Fahrens unter Alkoholeinfluss verdächtigt werde, kann mir Blut abgenommen werden. Aber Moment! Nicht das iPhone anzapfen -- Es ist heilig. Das ist unser neues Kreuz. Es sollte nicht „iPhone X“ heißen sondern „iPhone Kreuz“. Wir haben unsere Religion -- es ist Apple. Unser Jesus Christus ist Steve Jobs. Wir haben entschieden, dass dies heiliger ist als unsere Person, unser Haus oder unser Computer. Wir haben völlig die Kontrolle verloren unter dem ekligen Götzendienst der Innovation und Jugend. Wir beten nichts mehr am Altar des Charakters und der Güte an, sondern der Innovation und der gewinnorientierten Menschen. Amazon ist so mächtig auf dem Markt geworden, dass es uns Jedi-Streiche spielen kann.
11:24
Es kann anderen Industrien schaden, indem es sie nur ansieht. Als Nike ankündigte, über Amazon zu verkaufen, stieg die Aktie und jede andere Schuhaktie sank. Wenn Amazon-Aktien steigen, fallen die anderen Einzelhandelsaktien, weil man denkt, was Amazon nützt, ist schlecht für andere. Sie haben den Preis für Lachs um 33 Prozent gesenkt, als sie Whole Foods erwarben. Zwischen der Ankündigung der Übernahme von Whole Foods und dem Abschluss verlor Kroger, der größte reine Einzelhändler in Amerika, ein Drittel seines Wertes, weil Amazon einen Lebensmittelhändler kaufte, der nur ein Elftel so groß war wie Kroger. Ich hatte wirklich Glück. Ich habe Amazons Übernahme von Whole Foods vorhergesagt. Damit gab ich an: Ich habe es öffentlich gesagt. Es ist der größte Kauf ihrer Geschichte, -- mehr als eine Milliarde -- und Leute fragten: Woher wusstest du das? Also weihe ich dieses sehr eindrucksvolle Publikum in das Geheimnis ein. Woher wusste ich es? Ich sag Ihnen, woher ich es wusste. Ich herrsche Alexa den ganzen Tag an und versuche herauszufinden, was los ist.
12:25
(Scott Galloway) Alexa, kauf Vollmilch. (Alexa) Ich kann keine Vollmilch finden, also habe ich Vollmilch zu deiner Einkaufsliste hinzufügt. SG: Dann habe ich gefragt: SG: Alexa, kauf Bio-Lebenssmittel. A: Das Top-Ergebnis für Bio-Lebensmittel sind Bio-Pflaumen, Babynahrung, Bananen und Kürbis, 12er-Packung mit je 125 Gramm. Das sind insgesamt 15 Dollar. Möchten Sie es kaufen? SG: Und wie so oft in meinem Alter war ich verwirrt. "Alexa, kauf Vollwertkost [whole foods]." A: Ich habe die ausstehenden Aktien von Whole Foods Inc. gekauft, für 42 Dollar pro Aktie. Ich habe 13,7 Milliarden von Ihrer American-Express-Karte abgebucht. (Gelächter) SG: Ich dachte, das wäre lustiger. (Gelächter) Wir haben diese Firmen personifiziert. Aber wenn man sich darüber ärgert, was im eigenen Leben passiert, musst man fragen: „Was geht hier vor? Warum sind wir so enttäuscht von der Technologie?“ Ich glaube es liegt daran, dass das Verhältnis von einem Prozent für Unternehmenswert
13:25
und 99 Prozent für Besserstellung der Menschen, das Technologie bisher ausmachte, sich umgekehrt hat, und jetzt schauen wir nur auf Unternehmenswert statt Menschlichkeit. 100 000 Menschen waren im Manhattan-Projekt und retteten buchstäblich die Welt. Technik rettete die Welt. Meine Mutter war eine vierjährige Jüdin, die zu Beginn des Krieges in London lebte. Hätten wir das Rennen um die Atomkraft nicht gewonnen, hätte sie überlebt? Wohl nicht. 25 Jahre später, die wohl beeindruckendste Leistung der gesamten Menschheit: einen Mann zum Mond zu bringen. 430 000 Kanadier, Briten und Amerikaner haben mit einfachster Technik einen Mann zum Mond gebracht. Jetzt sind da die 700 000 Besten und Klügsten, wirklich die Besten und Klügsten, aus allen Winkeln der Welt. Sie spielen buchstäblich mit Lasern, im Gegensatz zu Steinschleudern, oder zur Wasserpistole. Sie arbeiten mit dem BIP Indiens. Nach 10 Jahren der Beobachtung dieser Unternehmen weiß ich, was ihre Mission ist. Organisieren sie das Weltwissen?
14:26
Verbinden sie uns? Schaffen sie eine höflichere Menschlichkeit? Das ist es nicht. Die größte Ansammlung von IQ, Kapital und Kreativität hat nur eine einzige Aufgabe: Noch einen verdammten Nissan zu verkaufen. Ich bin Scott Galloway, ich unterrichte an der NYU, und ich danke für lhre Zeit. (Applaus) Chris Anderson: Nicht geplant, aber Sie haben Fragen in mir ausgelöst, Scott. (Gelächter) Das war eine spektakuläre Schimpftirade. SG: Ist das wie bei Letterman? Wenn du es gut machst, ruft er dich auf die Couch? C.A.: Nein, nein. Sie kommen sofort zum Kern der Sache. Jeder weiß, dass sich nach Jahren der Anbetung des Silicon Valley das Blatt plötzlich gewendet hat, und zwar sehr deutlich. Einige hier werden denken, dass Sie einen drauflegen, dass Sie die Kerle noch treten, die schon am Boden liegen. Haben Sie gar kein Mitgefühl für sie?
15:29
SG: Überhaupt nicht. Schau, das ist das Problem: Es ist nicht ihre Schuld, es ist unsere Schuld. Das sind gewinnorientierte Unternehmen. Sie sorgen sich nicht um unsere Seele, Sie kümmern sich nicht um uns, wenn wir alt sind. Wir haben eine Gesellschaft geschaffen, der Unternehmenswert über alles geht, und sie tun nur, was sie sollen. Aber wir müssen Menschen wählen, und sie dazu zwingen, diese Firmen denselben Prüfungen zu unterziehen wie dem Rest, Punkt. CA: Es gibt noch eine andere Geschichte, die wohl genauso zu den Fakten passt, nämlich, dass die Firmenführung wirklich gute Absichten hat, -- vielleicht nicht überall -- jedenfalls bei vielen der Mitarbeiter. Wir alle kennen Leute, die dort arbeiten, und sie stellen überzeugend dar, dass es ihre Mission ist ... Also, diese zweite Erklärung ist, dass es unbeabsichtigte Folgen gab, dass die Technologien, die wir loslassen, die Algorithmen zum Beispiel, die das Internet personalisieren,
16:30
zum einen seltsame Effekte wie Filterblasen erzeugen, die wir nicht erwartet haben; und sich zum anderen verwundbar machen für komische Dinge, ach, ich weiß nicht, russische Hacker, die Konten anlegen und unerwartete Dinge tun. Ist die unbeabsichtigte Konsequenz nicht eine Möglichkeit hier? SG: Ich glaube nicht -- Ich bin sicher, dass es nicht schlechtere oder bessere Leute sind als in anderen Firmen mit 100 000 Leuten oder mehr. Tatsächlich würde ich sagen, dass es dort viele engagierte, anständige Führungspersonen gibt. Aber das ist das Problem: Wenn Sie 90 Prozent des Marktanteils kontrollieren, der jetzt größer als der Werbemarkt jeder einzelnen Nation ist, und sie werden nach Leistung bezahlt und müssen wirtschaftliche Sicherheit für sich, Ihre Familien und Mitarbeiter, durch Erhöhung dieses Marktanteils schaffen, dann werden Sie zu allen verfügbaren Mittel greifen. Und ein Umstand der Kontrolle ist -- eine Binsenweisheit der Geschichte -- dass Macht korrumpiert. Das sind keine Böswichte;
17:31
wir haben sie nur außer Kontrolle geraten lassen. CA: Also ist die Anklage vielleicht etwas überzogen? Ich kenne ein bisschen -- Larry Page, zum Beispiel, Jeff Bezos. Ich glaube nicht wirklich, dass sie aufwachen und denken: „Ich muss einen verdammten Nissan verkaufen.“ So denken sie nicht. Ich denke, sie versuchen, etwas Cooles zu schaffen. Und wahrscheinlich sind sie, wenn sie darüber nachdenken, so entsetzt wie wir über einige der Dinge, die geschehen sind. Gibt es einen anderen Blickwinkel darauf? Wenn unser Geschäftsmodell Werbung ist, dann gibt es dabei Gefahren, über die wir genauer sprechen müssen? SG: Ich denke, es ist gefährlich, eine Organisation aufzubauen, wie wir es tun, den Unternehmenswert über alles zu stellen. Das sind keine gemeinnützigen Firmen. Die Leute arbeiten dort, weil sie wirtschaftlich sicher sein wollen, in erster Linie sie und ihre Familien. Und wenn man an den Punkt kommt, wo man so viel Wirtschaftskraft hat,
18:32
nutzt man alle Möglichkeiten, die man hat. Es sind keine schlechte Menschen, aber die Rolle der Regierung und unsere als Verbraucher und als Bürger, die die Beamten wählen, ist es, für Überprüfung zu sorgen. Und wir haben ihnen den größten aller Freibriefe gegeben, weil wir sie einfach so faszinierend finden. CA: Scott, wortgewaltig und eindrücklich! Mark Zuckerberg, Jeff Bezos, Larry Page, Tim Cook, wenn Sie das gesehen haben, sind Sie herzlich eingeladen, die Gegenposition zu vertreten. Scott, herzlichen Dank. SG: Vielen Dank. (Applaus)

DOWNLOAD SUBTITLES: