Die Kelten: Europas vergessene Macht | Ganze Folge Terra X

Die Kelten: Europas vergessene Macht | Ganze Folge Terra X

SUBTITLE'S INFO:

Language: German

Type: Robot

Number of phrases: 848

Number of words: 4350

Number of symbols: 24279

DOWNLOAD SUBTITLES:

DOWNLOAD AUDIO AND VIDEO:

SUBTITLES:

Subtitles generated by robot
00:10
[Musik] [Musik] im ersten jahrtausend vor christus findet sich überall in europa eine einzigartige kultur wir nennen sie keltisch der begriff keltisch bezeichnet eine vielzahl von phänomenen die über einen riesigen raum streuen das keltische siedlungsgebiet reicht von irland über spanien bis in die türkei die stämme sind oft untereinander
00:48
verfeindet doch droht gefahr kämpfen sie vereint immer mehr funde kommen ans tageslicht sie zeugen von großen persönlichkeiten und innovativen handwerkern die zahl der neukunde ist spektakulär so dass also unser wissen jetzt in den letzten jahrzehnten nicht einfach ein bisschen kontinuierlich angewachsen ist sondern sich wirklich vervielfacht hat aus dem dunkel der geschichte treten völker die an der schwelle zur
01:19
hochkultur stehen die krieger die selbst hundes fürchten lehrten waren alles andere als barbaren ihre hinterlassenschaften erzählt die wahre geschichte der kelten [Applaus] spurensuche in norditalien an einer der schnittstellen zwischen nord und südeuropa haben sich einzigartige dokumente erhalten sie zeugen auch von den wanderungen der kelten lange bevor
02:16
diese in südeuropa mit anderen völkern in kriegerischen auseinandersetzungen aufeinandertreffen im nordosten der lombardei erstreckt sich das 70 kilometer lange war kanoniker es liegt am ende eines uralten handelsweges über die alpen der archäologe alberto marietta erforscht seit mehr als zehn jahren den ort der bereits seit 1979 unesco welterbe ist
02:45
er beherbergt einen einzigartigen schatz auf den felsen in walka monika haben wir eine unglaubliche vielfalt an zeichnungen wir finden menschen besonders krieger verschiedenste tiere artefakte konstruktionen geräte waffen symbole und vieles mehr es ist die vorstellungswelt der menschen die hier in diesem tal gelebt haben seit jahrtausenden mehr als 200.000
03:22
felsbilder hat man bisher im tal entdeckt sie erzählen vom leben der bewohner seit menschen die alpen überqueren wurde der weg durch dieses tal genutzt so kamen die bewohner in kontakt mit fremden völkern [Applaus] wissenschaftler gehen davon aus dass auch die kelten hier spuren hinterließen das folgte harmonie das dem tal seinen
03:54
namen gab dürfte auch die begegnung mit ihnen im fels verewigt haben lange zeit bildeten die alpen eine natürliche barriere zwischen den völkern nordeuropas und der italienischen halbinsel kontakt fand nur über den handel statt [Musik] das ändert sich im fünften jahrhundert vor christus damals überqueren die kelten in großen verbänden die alpen warum die kelten begannen zu wandern
04:40
wissen wir nicht im einzelnen ganz einfach weil es da keine schriftquellen gibt man wird sich wohl vorstellen können dass immer wieder auch hungersnöte und missernten die leute dazu gebracht haben neue wohnsitze zu suchen ein römische geschichtsschreiber berichtet das gute leben im süden habe die kelten angelockt ob das stimmt lässt sich kaum mehr sagen fest steht jedoch dass um 390 vor christus eine große keltische amena süden marschiert ihr anführer ein mann
05:11
namens trainers so jedenfalls beschreibt ist der römische historiker titus livius mehr als 300 jahre später abgesehen davon dass man mit den angaben des lebens über die römische frühzeit natürlich sehr vorsichtig umgehen muss bleibt die tatsache bestehen dass livius für uns die zentrale quelle für dieser zeit ist im jahre 387 vor christus belagern diese kelten das etruskische
05:42
klo sie um dem heutigen kyu sie in der toskana sieht man nicht an dass hier ein konflikt seinen anfang nahm der die weltgeschichte beeinflussen sollte aus angst vor den fremdartigen kriegern wenden sich die bewohner hilfe suchend an die aufstrebende macht in der region rom die stadt am titel steht noch längst nicht für das weltreich zudem rom 1 werden sollte und sie ist auch keine weltstadt wie heute anfang des vierten
06:16
jahrhunderts vor christus ist rom nur ein kleiner aber sehr ambitionierter stadtstaat der römische senat nimmt die unruhen im norden nicht sonderlich ernst man sieht in den barbaren keine ernstzunehmende gefahr dennoch wird eine abordnung nach norden geschickt [Musik] titus livius erzählt von drei brüdern auf diplomatische mission sie sollen mit den barbaren verbindung
06:50
aufnehmen und die situation einschätzen [Musik] fusion kommt es zu einem die ersten bekundeten zusammentreffen zwischen kelten und römern [Musik] rennes empfängt die gesamten die stimmung ist angespannt [Musik] was als friedliche diplomatische mission
07:37
gedacht war entwickelt sich zur katastrophe die gespräche laufen anders als erhofft die kelten denken nicht an rückzug und dann geschieht das unfassbare [Applaus] dass die römer in einer heiklen diplomatischen mission jetzt diesen fehler begehen einen kelten zu ermorden das ist auch nach römischem verständnis natürlich ein schweres vergehen brennans hält klug seine krieger zurück titus
08:21
livius berichtet dass die keltischen barbaren sich eher wie staatsmänner benahmen als die angeblich so zivilisierten römer die menschen in rom liegen sich damals in sicherheit noch haben sie keine ahnung welchen bärendienst ihre gesamten der stadt erwiesen haben denn die kelten sinnen auf rache [Musik] ihr neues ziel die ewige stadt alarmiert von berichten über die
08:56
heranrückenden kelten schicken die senatoren eine armee aus wo sich heute fruchtbare felder erstrecken kommt es am 18 juli 387 vor christus zur ersten großen kriegerischen auseinandersetzung zwischen kelten und römern das in aller eile zusammengestellte her der römer muss sich dem feind viel schneller
09:26
stellen als gedacht [Musik] sobald wir wissen ist diese stelle hier an der autobahn etwa 18 kilometer nördlich von rom der ort der schlacht an der allianz hier traf der neuling rom auf seinen grossen gegenspieler die ketten ein volk das sie nie ganz besiegen würden selbst in zeiten ihrer größten macht [Applaus] die römischen geschichtsschreiber überliefern nicht die zahl der
10:15
keltischen krieger denn sehr viel mehr als die schiere menge überraschen die römer die kriegerischen fähigkeiten und waffen ihrer gegner was es mit der keltischen bewaffnung auf sich hat zeigen funde aus dem einige hundert kilometer entfernten wie schwer dieses feld in der champagne sollte längst industriegebiet sein doch als archäologen des terra untersuchten stießen sie auf eine große anzahl menschlicher überreste
10:48
[Musik] gräber mit antiken artefakten von bemerkenswerter qualität die bestattungen wohlhabender keltische krieger und ihrer frauen diese kelten gehörten zur elite ihrer zeit sie lebten um 300 vor christus die fibeln sind mit korallen verziert diese menschen konnten also produkte kaufen die entweder am mittelmeer gefertigt oder deren bestandteile bis weit in den
11:24
norden gehandelt wurden besonders beeindruckt aber waren die archäologen von zwei schwertern aus den gräbern die krieger wahrscheinlich wurden die schwerter in einer schlacht benutzt denn sie sind technisch sehr anspruchsvoll gearbeitet es ist eher unwahrscheinlich dass diese objekte nur für die bestattung gedacht waren [Musik] die schwerte sind relativ kurz spitz
12:07
zulaufend und 2schneidig geschliffen wahrscheinlich waffen eines fußsoldaten ein todbringendes werkzeug in den händen eines geübten kriegers und beredtes zeugnis keltische schmiedekunst wie aufwendig die herstellung war zeigt die experimentelle herstellung eines schwertes aus erz das mit hilfe eines sogenannten rennofen gewonnen wurde wie bei den kelten im nächsten schritt werden wir die barren spalten
12:42
zusammenfalten verschweißen wieder auschwitz balken zusammenfalten verschweißen wieder aus mit so lange bis wir ein gutes starkes material haben dass sich völlig wert geeignet bei der schmelze im rennofen verbleiben holzkohle und schlacke reste im eisen durch wiederholtes schmieden werden sie ausgetrieben [Musik] mit jedem falten und brennen wird das eisen fester und rainer
13:27
nur so kann die klinge gleichzeitig hart und flexibel werten denn ist der werkstoff zu hart bleibt es schwer zwar lange scharf und verbiegt nicht aber es kann auch leicht brechen ist er zu weich verbiegt sich die klinge und wird schnell stumpf die herstellung von eisen ist in nordeuropa eng mit den kelten verbunden es war nicht zuletzt ihrer eisernen schwerte die ihnen den ruf als gefürchtete krieger einbrachte und ihre
14:01
vormachtstellung in europa für jahrhunderte sicherte den kelten an der allianz kommt ihre bewaffnung zu gute sie sind kampferprobt ihr leben besteht aus kriegerischen auseinandersetzungen ganz anders als bei der römischen armee sicher ist dass wir es noch nicht mit einer berufsarmee noch nicht mit einem stehenden heer zu tun haben wir müssen stattdessen ausgehend von einer armee die vor allem aus kleinbauern gebildet worden ist die nach beendigung des
14:36
krieges eben wieder auf ihre felder zurückgekehrt um zu verhindern dass die zahlenmäßig überlegenen kelten sie umzingelt bilden die römer eine lange frontlinien nur einer von vielen strategischen fehlern auf diesem hügel stationierten die räuber ihre kavallerie für eine gegenattacke aber prinz ließ seine männer nicht blind in die phalanx luft was ein organisiertes und undiszipliniertes her vielleicht getan
15:09
er führt seine männer im angriff auf den hügel und zerschlägt die feindlichen truppen und jaja sie davon jetzt rächt sich auch dass die römer alle unerfahrenen soldaten am rechten flügel aufgestellt haben den kelten ist es ein leichtes sie zu überrennen die wucht mit der sich die sogenannten barbaren in den kampf stürzen versetzt die römer in panik titus livius schreibt dass angst und flucht die gedanken der
15:48
römer beherrschten und viele lieber flohen als ich den kampf zu stellen trainers erringt einen unerwartet schnellen sieg ramos hatte einen verbund von stämmen nach norditalien geführt es ist heute schon schwierig genug allianzen zusammenzuhalten das erfordert gute kommunikation damals gab es sicher sprachschwierigkeiten bei den vielen stämmen und gebieten der kälte und das
16:27
zusammenzuhalten benötigte man sehr gute organisatorische fähigkeiten fähigkeiten die die kelten nicht nur in kriegszeiten nutzen der beste beweis dafür ist in den österreichischen alpen zu finden im zentrum europas in der region salzkammergut liegt das kleine dorf hall statt dessen ursprünge jahrtausende weit
17:03
zurückreichen hans resch weiter auf dem weg zu seinem arbeitsplatz in über 800 metern höhe der archäologe ist auf den spuren der menschen die hier schon vor mehr als 7000 jahren salz abbauten kilometerlang gruben sich die frühen bergleute auf der spur des salzes in tandberg gut abgestützte und großzügig dimensionierte versorgungsschächte verbinden die unterschiedlichen
17:37
abbaukammern und horizonte in der älteren eisenzeit haben wir gigantische dimensionen wir haben bis zu 200 meter lange abbau räume 20 meter hoch teilweise um 15 bis 20 meter breit also richtige hallen der acht städte wie häuser platz hätten für jeden meter stollen brauchten die männer schätzungsweise einen monat ihre arbeitsgeräte waren einfach aber effektiv die technik in der eisenzeit ist recht einfach mal arbeitet mit zwei geräten
18:10
eine person hält den pickel und die zweite person schlägt mit dem flügel hinten drauf und mit dieser technik werden diese herzförmigen rillen produziert und anschließend wird das ganze salzburg abgesprengt diese herzförmigen salz platten die bahn vermutlich eine art von redmark für hallstatt wir gehen davon aus dass wirklich dieses herzförmige salz auf den märkten rund um die post alten zu finden war und jeder hat auf den ersten blick gewusst ok herzförmige salz das muss halt stadt
18:40
sein die mine erlaubt nicht nur rückschlüsse auf die damalige arbeitsweise sondern auch auf die ernährung der menschen denn salz konserviert organische materialien durch wasserentzug alles was wir hier sehen ist perfekt erhalten durch die salz konsumieren das zb sein menschliches experiment das hier vor über 2500 jahren liegen geblieben ist wir sehen hier wohnen schalen hirse körner und die ersten spitzen die
19:11
experimente sind so gut erhalten dass es aber noch zu riechen beginnen wenn sie feucht werden seine blütezeit erlebte das bergwerk von 800 bis 400 vor christus unter den kelten die menschen die hier arbeiteten waren alles andere als arm wie ihre gräber beweisen sie liegen auf halber höhe zwischen sie und bergwerk und wurden zum teil bereits im 19 jahrhundert ausgegraben die überreste
19:42
erzählen eine eigene geschichte von der arbeit im salzbergwerk wir können sehen dass männer unterschiedliche tätigkeiten wie frauen verführt haben die bisher ausgewerteten skelette zeigen eindeutig dass frauen ihr ganzes leben lang auf einer schulter schwer getragen haben wohingegen männer eher mit dem schultergürtel arbeiten und er eine schlagende tätigkeit ausführen und noch etwas fällt auf während die frühen gräber reich mit bronze objekten ausgestattet sind finden sich in den
20:12
späteren bevorzugt gegenstände aus einem neuen material eisen altstadt markiert den beginn der eisenzeit am anfang ist eisen einfach modern am beginn der eisenzeit hat eisen eigentlich keinen technologischen vorteil die ununterbrochene nutzung des gräberfeldes ermöglicht es den forschern die historische entwicklung nachzuvollziehen vom schmuck metall wird eisen zum alles prägenden werkstoff die beigaben die hier bei den toten gefunden wurden sind
20:44
so charakteristisch so aussagekräftig dass eben dann beschlossen wurde dass man eine ganze epoche der europäischen entwicklung mit diesem ort hier benennt die hallstattzeit markiert nicht nur den übergang von der branche zur eisenzeit in europa sondern auch einen wendepunkt in der geschichte des handels flüsse waren die autobahn der antike auf dem wasser und entlang ihrer hufe gelangten güter an weit entfernte orte mit dem werkstoff reisen konnten ganz neue
21:14
gebiete erschlossen werden das keltische fern wegenetz in unsere straßen oft heute noch folgen war einzigartig [Applaus] selbst ein intensiver warenaustausch über den ärmelkanal ist gut dokumentiert in keltischen handelsposten entlang der atlantikküste wurden kupfer und sind von den britischen inseln gegen waren aus allen ecken des kontinents gehandelt in
21:45
mitteleuropa bildet sich eine neue oberschicht es entstehen sogenannte fürstensitz in deren schutz sich handwerker und händler ansiedeln so etwa am ipf bopfingen auf der schwäbischen alb leicht zu verteidigen und an strategisch wichtigen orten gelegen beherrschen und kontrollieren die fürsten sitze den fernhandel wie wichtig diese frühen keltischen zentren waren zeigt ein ort oberhalb der
22:24
donau 150 kilometer weiter südwestlich die heuneburg zwar fanden forscher hier bereits frühere siedlungsspuren seine blüte erlebte der fürstensitz jedoch während der hallstattzeit vom sinken bis fünften jahrhundert vor christus wenn jemand aus einer anderen region kam der keltischen welt wo solche anlagen nicht gab der wird sicherlich sehr beeindruckt gewesen sein vielleicht ähnlich wie jemand der zum ersten mal in frankfurt die bankhochhäuser sieht oder gar in die
22:57
vereinigten staaten nach manhattan kommt und dann die hochhäuser dort sieht das war machtarchitektur das war ganz fremd für die leute die in ihren dörfern hier sehr simpel sehr einfach lebten und das war auch die absicht hier zu beeindrucken die befestigungsmauer des fürsten sitzes ist einzigartig nördlich der alpen nach mediterranem vorbild errichtet zeigt sie von den guten kontakten der kelten zum mittelmeerraum in friedenszeiten handelszentrum für
23:29
mehr als 5.000 menschen bot die heuneburg auch schutz vor möglichen angreifern wir dürfen uns die keltische welt nicht als ein großes volk oder eine einheit vorstellen sondern hier gab es verschiedene stämme es gab verschiedene territoriale einheiten die heuneburg war der mittelpunkt einer dieser verbände und das verhältnis zwischen diesen verbänden das wird auch kriegerisch gewesen sein muss nicht immer kritisch gewesen sein aber der krieg die der
24:01
konflikt konkurrenz gehörte damals innerhalb der keltischen welt zum alltag ein teil der reichtümer der menschen von der heuneburg wird heute im magazin des landesmuseums württemberg in stuttgart auf berater diese reichtümer waren es die damals vermutlich auch die begehrlichkeiten fremder kelten stämme weckten bernstein von der ostsee korallen vom mittelmeer und keramik aus griechenland weisen die heuneburg als
24:32
international operierendes handels zentrum aus andere funde zeugen von überregionaler versorgung und der übernahme fremder ideen mit die erste keramik in mitteleuropa hat die auf seiner schöpfer scheibe produziert worden ist also eine technik die auf der heuneburg neu ist in kritischer zeit dann eben sehr persönlich zwei objekte von der heuneburg ein fragment eines spiegels eines kleinen handspiegel zur und also ein objekt der körperpflege hier die hähne und es sah wie früher
25:04
und das sind auf der heuneburg gefundenen tierknochen von schweinen und an diesen würden kürzlichen zu toben analysen gemacht das heißt man kann feststellen wo diese tiere usa nicht aufgezogen wurden und spannend ist nun dass diese schweine reden nicht von der heutige buchstaben sondern die stammen aus dem südlichen schwarzwald das heißt es doch eine ganze eine ganze strecke in der die schweine wohl offenbar zur einigung getrieben wollen sondern dort geschlachtet zu werden kultur und einfluss dieser selbstbewussten keltischen elite
25:33
breiteten sich ab 800 vor christus in mitteleuropa immer weiter entlang der handelswege aus doch was friedlich begann endet 387 vor christus mit dem zusammenstoß keltische und römische heer an der alh jahr nach dem sieg über die römer führt brenner sein heer weiter nach süden ohne auf nennenswerten widerstand zu
26:08
stoßen erreichen die keltischen krieger das knapp 16 kilometer entfernte rom dort stellen sie ihren ruf als barbaren sofort unter beweis so jedenfalls laut titus livius er berichtet vom geheul und misstönen den klängen vor den mauern der stadt die die römer bis ins mark erschüttern die kelten haben eine gar nix benutzt einerseits natürlich zur signalübermittlung kann man sich vorstellen im kampfgeschehen aber dann
26:51
sicherlich auch zur psychologischen kriegführung die kelten sitzen kriegsherrn genauso geschickt ein wie ihre andere waffen eine vollständig erhaltene königs wurde bisher nicht gefunden doch anhand von teil kunden sowie darstellungen auf keltischen und römischen monumenten ist es gelungen die kriegs trompete zu rekonstruieren der britische posaunist john kenny war 1993 der erste der nach jahrtausenden
27:25
wieder eine kann ich's erscheinen ließ [Musik] [Applaus] der ton wird wie bei einer modernen trompete posaune waldhorn oder tuba erzeugt durch das vibrieren der lippen bei diesem instrument wird der ton in dem bronzekopf gefangen wie in unserem schädel unsere töne werden durch die nasen gang und die form unseres schädels verstärkt deshalb können wir mit
27:58
geschlossenem mund töne erzeugen [Musik] das passiert auch in diesem instrument der ton wird nicht nach vorn geworfen er verbreitet sich kreisförmig das ist sehr ungewöhnlich für ein musikinstrument diese töne müssen für die römer wie aus einer anderen welt geklungen haben die welt war viel leiser die lautesten geräusche dürften donner auch felsen schlagende wellen oder menschliche schreie gewesen sein dieses instrument kann jeden schrei übertönen und kann laut wie donner oder
28:49
meeresrauschen sein außerdem sind sie etwa drei meter hoch und haben einen kopf wenn man zwölf von ihnen bei voller lautstärke aus dem morgennebel auftauchen sieht kann man sich leicht vorstellen von riesen attackiert zu werden [Musik] über nacht haben sich in rom alle wehrfähigen männer in die festung auf dem capitol zurückgezogen brenos nimmt am nächsten morgen eine stadt ein die verlassen wirkt er traute ruhe nicht und fürchtet einen hinterhalt
29:26
der römer und tatsächlich machen die kelten eine überraschende entdeckung die häuser der vornehmen sind zwar offen aber keineswegs leer livius erzählt eine geschichte die wohl sehr viel mehr aussagekraft besitzt für römische selbstverständnis als für das was damals wirklich passiert ist die alten männer aus dem kreis der aristokratie begeben sich in ihre häuser nehmen dort auf ihren ehemaligen
30:19
amtssessel platz legen ihre amtstracht an und erwarten ihn geradezu stoischer ruhe und majestätischer würde die ankunft der keltischen barbaren eine situation mit der die kelten nicht gerechnet haben eine andere quelle berichtet die kelten hätten die senatoren zunächst für höhere wesen gehalten doch die stimmung kippt schnell danach gibt es kein halten mehr die kelten töten sämtliche römersee sie
31:16
habhaft werden [Musik] ihre häuser werden geplündert und in brand gesteckt hilflos müssen die römischen befehlshaber von kapital aus mit ansehen wie die barbaren ihre heimatstadt verwüsten das ist in wirklichkeit stämme mit einer hoch entwickelten kultur waren zeigen hinterlassenschaften in ganz europa ein acker nahe der heuneburg der ort war schon seit langem als keltisches
32:04
gräberfeld bekannt doch vor einigen jahren machten archäologen hier eine aufsehenerregende entdeckung 2005 ist eine gold fibel ausgeführt worden vom flug erfasst worden und zufällig waren dort studenten der universität tübingen fach studenten und einer dieser studenten hat diese gold fibel dann im akw aufgelesen und dann kam es ganz projekt ins rollen da das grab und beraubt war brauchte man
32:36
eine schnelle lösung ich muss dann wachdienst nachts dann immer neben dem grab stehen und am wochenende muss das ganze bewacht werden und wir haben natürlich da ein hin und her überlegt was machen wir jetzt machen wir wieder zu machen eine betonplatte drüber die archäologen entschieden sich für die im wahrsten sinne des wortes schwerste lösungen eine sogenannte blog bergung mit hilfe von zahlreichen rohren die sie unter das grab schoben die operation gelang der 80 tonnen schwere kelten block wurde ins 120
33:10
kilometer entfernte ludwigsburg gebracht seitdem entlocken die forscher im schicht für schicht seine geheimnisse es stellte sich heraus dass das grab zu dicht an einem bachlauf lag und immer wieder überflutet wurde schlecht für objekte aus bronze und eisen aber ideal für die grabkammer in der eine frau bestattet worden war die kamera komplett mit holzbalken ausgekleidet sie wurden durch die feuchtigkeit außergewöhnlich gut konserviert es sind eichen wohl und
33:42
tannen bohlen und glücklicherweise sogar die rinde bei einigen dieser welt zu erhalten so dass wir durch die dendrochronologische methode da sie die jahren datieren muss man sich vorstellen wie so ein scan muster wie so ein strichcode hat kann man also dann ganz genau einhängen und sagen wann ist dieser baum gewachsen und wann ist er gefällt worden wir können also dadurch sowohl die tan hölzer als auch die eichen hörzu inzwischen ja genau auf 583 vor christus datieren also das grab gibt es keinen
34:13
zweifel ist 583 vor christus angelegt und das ist natürlich ein absoluter glücksfall am fuß des hügels hatte man 2005 bereits die bestattung eines etwa zwei bis vierjährigen mädchens entdeckt damit lag die vermutung nahe dass es sich um ein familiengrab für mutter und tochter handeln könnte doch das skelett des kindes war so gut wie zerstört dna-analysen somit nicht möglich umso wichtiger sind die grabbeigaben die
34:48
im safe des landesamtes für denkmalpflege aufbewahrt werden [Musik] allein sie lassen jetzt noch rückschlüsse zu vergleicht man auch die fibeln so amtierende punkt und strich ziehe die ebenfalls identisch ist bei beiden bei dem mädchen sind die fibel etwas kleiner gedrungener spezifisch für ein kind hergestellt bei der fürstin langgestreckter so dass wir derzeit allein über diese funde diese goldfunde hier nicht ganz enge beziehungen darstellen
35:21
der schmuck mag eine familiengeschichte erzählen aber er wirft auch neue fragen auf denn stilistisch stammt er eindeutig nicht von der schwäbischen alb diese frau war wirklich up to date auf der höhe ihrer zeit was die mode anbelangt sie trägt fibeln wie man sie in der zeit in italien getragen hat vollkommen singulär hier für unseren raum der goldschmuck ist auch erster quelle erster qualität das war in einem
35:57
goldschmied der sein handwerk in italien und auf der iberischen halbinsel erlernt hat also sie war top aktuell und durchaus auf augenhöhe mit vornehmen frauen dieser zeit etwa in etrurien oder in griechischen kolonien könnte der fremdartige schmuck ein indiz dafür sein dass die fürstin eine fremde war eine frau aus dem süden aufschluss darüber erhoffen sich die wissenschaftler von
36:28
ihren körperlichen überresten die wegen ihres schlechten erhaltungszustand es nach der bergung eingegipst wurden jeder mensch nimmt über die nahrung die unterschiedlichsten chemischen elemente zu sich darunter aus strontium dass sich im zahnschmelz ablagert je nach geographischer lage weist strontium unterschiedliche isotopen zusammensetzungen auf durch die analyse der isotopen lassen sich rückschlüsse
37:00
darauf ziehen wo ein mensch geboren wurde und wo er gelebt hat wir haben die hoffnung durch die analyse des zahnschmelzes hier weiterzukommen bei der frage ist es eine einheimische es sieht dort wo sie bestattet ist auch geboren und aufgewachsen oder hat sie an zumindest eine zeit ihres lebens woanders auf einem anderen untergrund verbracht die befunde der untersuchung
37:35
sind eindeutig die fürsten war doch eine echte schweben geboren in der umgebung der heuneburg sie mag ihre heimat nie verlassen haben aber durch das weit verzweigte handelssystem der kelten stand sie in kontakt mit dem rest der welt dank ihres reichtums konnte sie sich aus dem vielfältigen warenangebot das beste aussuchen und für jenseitiges leben mit
38:05
ins grab nehmen nur die wenigsten grabhügel haben die jahrtausende intensiver landwirtschaft unbeschadet überstanden und es ist bis heute nicht geklärt warum die kelten ihre herrscher überhaupt unter waren bergen von erde und gestein begruben das hatte wahrscheinlich mehrere gründe solche stein packungen sollten sich ja auch grabräuber abhalten auf der anderen seite kann man sich natürlich auch vorstellen dass tote
38:36
potenziell als gefährlich galten zumindest manche tote und dass deswegen auch die vorstellungen die wir später als wiedergänger vorstellung haben da eine rolle gespielt haben mögen so darf also so eine stein packung auch den toten daran hindern sollte seinen hügel zu verlassen [Musik] im fall des mannes dessen gebeine im keltenmuseum von hochdorf ausgestellt sind ging es wahrscheinlich eher um den schutz seiner reichtümer
39:09
[Musik] wir haben hier einen ausnahme menschen vor uns der fürst von hochdorf hat sicher an der spitze der gesellschaft weit an der spitze der gesellschaft gelebt weit entfernt auch von den reichen denn wir es mal mittelstands schichten seiner gesellschaft und das beinhaltet natürlich dass er dinge besessen hat von denen normaler mensch nur träumen konnte dazu zählen schmuck und alltägliche gegenstände aber auch neuen trinkhörner
39:46
von denen das größte fünfeinhalb liter fasst dazu ein kessel für 500 liter mit das fürstengrab zeugt von einer elite die auch im jenseits das hofleben schätzt ein hof leben das im krieg der kelten gegen die römer zum erliegen kommt sieben monate belagern die kelten unter brennans die stadt die antike quellen berichten weil allerdings kommt es ihnen beiden
40:18
lagern zu ermüdungserscheinungen den römern auf dem capitol gehen die nahrungsmittelvorräte aus die kelten in der unterstadt leiden zunehmend an krankheiten bzw unter der unerträglichen hitze sowie an hunger und durst schließlich kommt es zu einer vertraglichen einigung zwischen kelten und römern gegen die zahlung von 1000 pfund gold erklären sich die kelten bereit die stadt zu verlassen
40:51
[Musik] da die römer ihr gold vor dem einmarsch der kelten ins kapitol retten konnten schaffen sie es tatsächlich die gewünschte summe herbeizuschaffen [Musik] doch beim abwiegen des goldes kommt es zu einer weiteren demütigung
41:26
denn die kelten nutzen ihrer eigenen gewichte die schwerer sind als die der römer [Musik] [Musik] als sich die römer darüber beschweren wirft der keltische anführer zusätzlich noch sein schwert in die waagschalen dabei spricht er die späte viel zitierten worte bewegtes wehe den besiegten bewegt ist zunächst einmal bedeutete die
42:12
einnahme holmes einen gewissen rückschlag für dessen ambitionen in mittelitalien das ist aber erstaunlich zu sehen wie schnell die römer in die erfolgsspur zurückgekehrt sind der gaia einfall die man ihn später nennt ist nicht das ende roms sondern der anfang seines aufstiegs zur weltmacht die römer werden ihre kriegstechnik soweit perfektionieren dass sie selbst die furcht erregenden
42:43
kelten in die enge treiben der berühmteste feld herum es wird in gallien einmarschieren cajus julius caesar [Applaus] [Applaus]

DOWNLOAD SUBTITLES: