Natürlich Sind Wir Alleine! ...oder? (Terra X Doku)

Natürlich Sind Wir Alleine! ...oder? (Terra X Doku)

SUBTITLE'S INFO:

Language: German

Type: Robot

Number of phrases: 884

Number of words: 4435

Number of symbols: 23676

DOWNLOAD SUBTITLES:

DOWNLOAD AUDIO AND VIDEO:

SUBTITLES:

Subtitles generated by robot
00:01
[Musik] die suche nach einer zweiten erde war nie so vielversprechend wie heute [Musik] manch ein planet weckt auf den ersten blick hoffnung doch dann entpuppte sich als öde und leer denn das weltall ist eigentlich ein lebensfeindlicher ort selbst die eigene
00:50
sonne kann für das leben in ihrer nähe zur tödlichen gefahr werden wo forscher auf lebensspuren hoffen finden sie entfesselte gewalt vernichtende stimmung was macht ausgerechnet unseren blauen planeten zu einem fantastischen glücksfall in diversen die regeln des lebens die grundlagen unserer existenz sie sind der schlüssel für das leben im all die suche nach außerirdischen bekommen
01:23
[Musik] [Applaus] [Musik] sind wir etwa ganz allein im allein in allen all und wenn nein wo sind sie herzlich willkommen bei faszination universum früher war das höchstens ein thema für science fiction autoren mit der ware weltraum eben über die ganz großen geschichten der irdischen und außerirdischen bei der eroberung des
01:59
schier unendlichen kosmos seit rund 20 jahren allerdings sind auch seriöse wissenschaftler auf der suche nach lebens inseln um andere sterne was gesucht wird ist klar ein kleiner blauer bewässerter belebter planeten auf der suche nach einem solchen blauen diamanten in den riesigen abgründen der milchstraße sind die forscher schon direkt vor unserer haustür auf große überraschungen gestoßen wer hätte denn auch vermutet dass es kaum leben auf der erde geben würde wenn
02:30
wir nicht einen alten bekannten hätten der ab und zu ab und zu [Musik] der mond hat unsere erde fest im griff ganz offen zeigt er seine macht durch ebbe und flut doch manche menschen schreiben ihm noch ganz andere kräfte zu so soll etwa mondholz fantastische eigenschaften besitzen [Musik]
03:05
[Applaus] ein baum gefällt am tag vor neumond liefert demnach ein ganz besonderes holz es soll stabiler sein und sogar feuer widerstehen ein wissenschaftlicher nachweis dafür steht bislang aus dass wir uns überhaupt gedanken darüber machen können das allerdings ist den mond zu verdanken denn du dich dem mond nicht geben hätte das gravierende die erde würde um ihre achse schlingern
03:49
in der folge herrschen an den polen tropische bedingungen das über millionen von jahren gewachsene eis schmilzt der meeresspiegel steigt dramatisch [Musik] städte die ehemals an der küste lagen nun sind sie opfer der fluten andere regionen verizon die klimatischen wechsel über auf der erde sind extrem der mond hat die macht den spuk zu beenden durch ihre drehung besitzt die erde
04:28
einen leichten bauch und dort packt sie der mond mit der kraft der gravitation hält er die erde am äquator fest so stabilisiert er ihre achse der mensch besitzt gleich zwei mode phobos und deimos und doch taumelt er auf seiner bahn um die sonne im laufe seiner geschichte hat er schon chaotische schwankungen warum haben seine monde das nicht verändert tatsächlich handelt es sich
05:08
nur um ein gefangener asteroiden sie sind viel zu klein um auf den mars zu wirken in einigen millionen jahren könnten sie wieder verschwunden sein abgestürzt oder ins all entwickeln [Musik] unser riesen mond ein glücksfall wie kam die erde zu einem so großen trabert dies ist eine der fragen denen astronauten bei ihren mund flügen
05:42
nachgegangen sind [Musik] sechs flügel schaffen es zwischen 1969 und 71 zum mond und zurück die astronauten bringen zusammen fast 400 kilogramm mondgestein von ihren missionen die untersuchungen fördern erstaunliches zutage die brocken unterscheiden sich kaum von irdischen besteigen für die forscher ein hinweis auf eine geschichte des mondes wie sie dramatischer kaum
06:22
sein könnte [Musik] zwei planeten auf der gleichen umlaufbahn erleben eine kosmische katastrophe der zusammenstoß hätte beide himmelskörper zerstören können doch winkel und geschwindigkeit sind günstig aus dem größeren entsteht unsere erde aus den resten der kollision der mond beide bestehen daher aus demselben material die heftigkeit des zusammenstoßes ist so groß dass erde und
07:02
mond millionen jahre land lügen als die körper langsam abkühlen entwickelt sich das kosmische unglück zu einem glücksfall für das leben der mond hat die achse der erde stabilisiert und uns dadurch ein lebens freundliches klima geschenkt und darin zeigt sich die wahre macht des erdtrabanten was auch immer ihm zugeschrieben wird eines ist sicher ohne seinen einfluss
07:35
kein leben auf der erde der mond ist ein kind des größten einschlags in die erde jährlich das sagen uns die steine vom mond und das hätte natürlich auch schiefgehen können und die erde wäre total zerschlagen wollen es ist aber noch mal gut gegangen sogar richtig gut ohne den mond würde sich die erde sehr schnell drehten die atmosphäre wäre ein einziger wirbelsturm dank der anwesenheit des mondes seit über viereinhalb milliarden jahren beeinflussen sich die beiden
08:05
himmelskörper die erddrehung hat sich verlangsamt und der mond wandert davon wir verdanken den mond unsere 24 stunden tageslänge und eine stabile rotationsachse donnerwetter manche sagen ja noch heute ganz andere kräfte nach magische kräfte sei kein wunder wenn er wird ja schon immer in gedichten und liedern verehrt und nur alte legende sprechen sogar von wesen die sich unter dem sanften mondlicht verwandeln
08:37
bei funden geschieht manches was diese [Musik] menschen verwandeln sich in wäre so eine legende die man sich in vielen europäischen kulturen erzählt [Musik] die furcht und der vollmond nur eine zufällige verbindung oder das vermächtnis aus einer vergangenen welt [Musik] die zeit der jäger und sammler die menschen damals waren aber nicht nur
09:14
jäger sondern auch gejagte die klage vollmondnacht war für sie womöglich die gefährlichste nacht des monats hinweise darauf haben forscher in afrika gefunden über 20 jahre studierten sie das jagdverhalten von ralf ohm die tiere haben eine exzellente nachtsicht ihnen genügt das mondlicht für die ja in vollmondnächten machen sie nicht nur mehr beutel die forscher
09:53
zählten auch deutlich mehr angriffe auf menschen in diesen nächten fürchteten auch unsere vorfahren vermehrt raubtier angriffe der nährboden für die werwolf lingen statt einer bedrohung sahen die menschen im antiken griechenland im mond eine leuchtende gottheit [Musik] im fünften jahrhundert vor christus bringt der griechische philosoph an axa coras dieses weltbild zum einstürzen
10:27
als gottheit müsste der mond aus sich heraus leuchten so die herrschende vorstellung doch der philosoph entdeckt das gegenteil [Musik] er erkennt die helle seite des mondes zeigt stets exakt zur sonne an extras schließt daraus der mond leuchtet nicht selbst was hell erscheint ist nur reflektiertes sonnenlicht die dunklen flecken deutet er als mehrere
10:57
[Musik] die entzauberung des himmelskörpers erzürnt die athena sie klagen die in der gottlosigkeit an eine abstimmung mit weißen und schwarzen kiesel entscheidet über seine zunge die mehrheit verurteilt in athen für immer zu verlassen bei mondlicht wird er recht behalten doch die flecken täuschen noch viele generationen in europa sieht man in ihnen ein gesicht den mann im mond für
11:32
chinesen zeigt sich dagegen ein hase mit langen ohren [Musik] südafrikaner erkennen eine holzsammeln de frau dem wahren geheimnis der flecken kommen die forscher erst auf die spur als sie die rückseite des mondes betrachten hier gibt es fast keine vermeintlichen mond mehr ihre geschichte der bild schon zu der zeit als erde und mond noch vom zusammenstoss blühen
12:13
der mond dreht sich nach dem aufprall um sich selbst doch die anziehungskraft der erde bremst seine bewegung ab bald zeigt er ihr ständig dieselbe seite durch die hitzestrahlung der erde kann sich auf dieser seite nur eine dünne kruste bildet in der folgezeit ob es immer wieder zu heftigen schlägen auf der vorderseite reicht ihre kraft die dünne kruste zu durchschlag lava tritt aus und im bett riesige fan
12:47
köln nehmen sie eine dunklere farbe das ist die wahre natur der von anna coras beschriebenen flecken von seinem mythos hat der mond durch die wissenschaft nichts verloren zu tief sitzen in uns die 1000 jahre alten erfahrungen und legenden der generationen vor uns jede kultur ihre eigene geschichte zum mond früher da waren das mythen und sagen heute sind es die ergebnisse der wissenschaftlichen forschung aber die sind nicht weniger sagenhaft denn sie
13:26
erzählen die geschichte vom ganz jungen mond und der ist entstanden 50.000 kilometer entfernt von der noch durch und durch blut flüssigen erde die hat eine oberflächentemperatur von mehreren tausend grad gehabt sie hat den mond an seiner vorderseite verbrannt der mond hatte er brand nun unsere erde hat sich ja dann abgekühlt dass dieser felsen planet aber dereinst mal leben tragen wird das war damals noch gar nicht ausgemacht dafür mussten sämtliche beteiligt im
13:59
sonnensystem mitspielen es kam nämlich auf die richtige reihenfolge die quelle allen lebens auf der erde ist flüssiges wasser doch das ist das gibt ist keineswegs selbstverständlich die existenz von wasser ist einem unglaublichen zufall zu verdanken unseren platz im sonnensystem verdanken wir einem ereignis dessen spuren man ist kürzlich entdeckt hat die erde ist der dritte von vier felsen planeten nah dass
14:38
jenseits des asteroidengürtels folgen die vier gasriesen jupiter saturn uranus und neptun [Musik] eine beinahe-katastrophe sicherte uns den besten platz im sonnensystem in der sogenannten grünen zone näher an der sonne und das wasser würde verdammt weiter draußen und es wäre nutzlos im eis gefangen auf der suche nach einer zweiten erde blicken die astronomen daher gezielt in die grünen zonen der sterne und erleben
15:16
eine überraschung [Musik] anstelle von felsen planeten finden sie häufig ungewohnt gasriesen in der eigentlich bewohnbaren zone welches schicksal hat die felsen planeten hier alt [Musik] ein blick in die kinderstube eines sonnensystems es beginnt mit einer wolke aus gas und staub
15:47
die druckwelle einer nahen supernova verdichtet das gas das gas zündet unter dem druck [Musik] auf einen schlag können tausende von sternen und stehen um jeden der sterne rotiert das restliche material in einer scheibe hier entstehen die planeten in einiger entfernung vom stern sammeln gasriesen große mengen an material ein bei vielen sternen wandern sie durch
16:23
ihre große schwerkraft nach ihnen und schlucken alles was sich ihnen in den weg stellt das sichere ende von felsen planeten in der grünen zone in unserem sonnensystem ist alles anders der gasriese jupiter ist weit draußen geblieben in sicherem abstand zu unserer erde was hat ihn auf seinem weg gestoppt und uns die position in der grünen zone
16:54
überlassen [Musik] die suche nach einer antwort führt astronomen zu einer überraschenden entdeckung am rande unseres sonnensystems wo eigentlich nichts mehr sein dürfte stoßen sie auf einen zwergplaneten z [Musik] shatner ist derart weit entfernt dass unsere sonne von hier wie ein stern von vielen am nachthimmel erscheint trotzdem gehört zu unserem sonnensystem
17:34
nur der zwergplanet braucht für seinen weg um die sonne mehr als 11.000 300 jahre doch was hat ihn dann so weit hinaus geschleudert die einzige erklärung es muss eine kraft von außen gewirkt haben zu der zeit als unsere sonne gerade erst in einem sternenhaufen geboren wurde die forscher sind überzeugt es war diese kraft die auch unsere erde vor dem gasriesen bewahrt hat [Musik]
18:08
und so muss es gewesen sein ein nachbar stern hat unser sonnensystem gestreift und dabei die himmelskörper weit auseinander getrieben die gasriesen gelangten auf entfernte außen lustenau wurde dabei ins weltall hinaus getragen eines dieser funkelnden lichter war einmal unser glücksstern der die gefährlichen gasplaneten auf distanz brachte blicken wir heute in den nachthimmel so können wir nicht mehr ausmachen niemand weiß wo er nach milliarden
18:41
jahren wanderschaft durch den kosmos geblieben ist da hatten wir um das sonnensystem der richtig dusel wenn dieser stern an der blutjungen sonne entweder zu früh oder zu nah vorbei geflogen wäre ja dann hätte es keine gas und staubscheibe gegeben dann hätte auch keine planeten gegeben ergo auch kein leben es wird aber noch viel besser in der bewohnbaren zone um reinen sterben ist es bei der entstehung der
19:13
planeten viel zu heiß für wasser und so hat auch unsere erde dieses lebensnotwendige nass erst nach ihrer entstehung durch den einschlag von asteroiden und kometen bekommen dass diese asteroiden und kometen bei uns eingeschlagen sind das verdanken wir vermutlich dem stern er eben im richtigen zeitpunkt an unserem sonnensystem vorbeigeflogen ist nach dieser turbulenten anfangsphase hat es aber eine solche begegnung eines sterns mit unserem sonnensystem gar nicht nur wg warum nicht liegt
19:44
vermutlich daran weil die sonne und auch ihre planeten sich eine sehr gute wohnlage in der milchstraße aus forscher müssen die erde verlassen wollen sie den unsichtbaren plan der milchstraße enträtseln sofia ist ein fliegendes infrarot teleskop um in die letzten winkel unserer galaxie zu blicken muss es die atmosphäre inter sich lassen aus 13 kilometern höhe hilft das teleskop die frage zu beantworten wo
20:21
innerhalb dieses milchigen bandes am himmel ist eigentlich unser platz vor 2000 jahren hätte die frage verwunderung ausgelöst den alten griechen gilt die milchstraße nicht als ort sondern als göttliches zeichen einer berühmten sage nach ist die milchstraße zeugnis eines dramas auf dem olymp herrscht an seiner seite steht die göttliche ära sie führen eine
20:52
schwierige enge er hegt ständig zorn und groll gegen uns betrügt sie am laufenden band und zeigt zahlreiche uneheliche kinder [Musik] darunter den größten helden der griechischen mythologie ära des realismus zahlreiche gefährliche prüfungen später um ihm göttliche kräfte zu verleihen legt ihn zeus heimlich
21:30
seiner frau an die brust doch vera glass saugt so heftig dass er erwacht und index stößt ihre milch spritzt quer über das firmament und zeichnet am himmel die milchstraße eine schöne legende zur gleichen zeit mehr hat sich der philosoph aristoteles dem rätsel mit hilfe der wissenschaft seiner überzeugung nach handelt es sich um eine wettererscheinung das feuer der sterne verbrennt die obere atmosphäre
22:02
und hinterlässt dabei eine art nebel im begrenzten kugelförmigen universum in der arabischen welt regt sich um 1100 nach christus widerstand gegen diese deutung der astronom eben bacher erkennt die wahre natur wie ich straßen erste berühmteste punkte den arabischen gelehrten jener zeit die viele antike lehrbücher übersetzen und bewahren weltweit führend in der astronomie
22:35
können die gelehrten weiterdenken an so sind abendland erlaubt ist für sie ist der himmel unendlich leid so mutmaßen bacha die milchstraße besteht aus millionen von sternen die von der erde aus zu einem milchigen band verschwimmen 400 jahre später in norditalien nutzt zum ersten mal ein mensch das kurz zuvor auf 100 kg scope und richtet es auf die milchstraße [Musik]
23:12
galileo galilei [Musik] und er kennt die arbeiten recht die milchstraße ist ein stern damit ist die theorie von einer wettererscheinung endgültig widerlegt er ist überzeugt die erde ist umgeben von einem riesigen sternen band dem einzigen das im universum existiert in seinem weltbild versetzt er nicht nur die sonne in das zentrum des weltalls er verlegt auch die milchstraße an dessen äußersten
23:45
rand [Musik] ein zelt das bmz umgibt 300 weitere jahre vergehen bevor dieses bild korrigiert wird 1917 wird in kalifornien das größte spiegelteleskop der welt installiert der damals 33 jährige edwin hubble richtet es auf objekte die man zuvor als nebel bezeichnete sie erweisen sich als eigene sternen bender als fremde galaxien unsere milchstraße ist damit
24:19
nur eine galaxie von vielen wie unsere milchstraße aussieht und welche form sie hat kann hubble nicht bei uns alles was die aufnahmen entfernt aktien über unsere eigene verraten ist wir sehen am nachthimmel unsere eigene galaxie von der seite und die erde ist ein davon [Musik] wie können wir wissen wie sie aus wird
24:58
und wo wir sind [Musik] eine antwort versprechen sich die forscher von ihrem spezial teleskop sofia solche infrarot oder röntgenteleskop bären auf der erde blind doch außerhalb der atmosphäre erlaubt sofia den forschern die gas- und staubwolken der milchstraße zu durchdringen und bis in ihrer letzten winkel zu blicken
25:34
aus der scheinbar chaotischen verteilung der sterne unserer heimatgalaxie können experten erkennen sie hat die form einer spirale vier große seiten arme vereinigen sich in einem zentrum und heute wissen wir dass unser sonnensystem nicht übermittelt sondern am rand eines seiten harz liegt den alten griechen ist nur noch der name blieb galaxis die milchstraße von era und sei es schon lange nicht mehr die rede heute geht es um die galaktischen scheibe in der ständig aufs neue sterne
26:07
vergehen und entstehen die bewohnbare zu verlassen wäre unsere sonne näher am galaktischen zentrum wenn wir das als lebensgefährlich da stehen die sterne nämlich dichter beisammen die m30 sich dann gegenseitig die planeten und es gebe vielmehr stand explosion in ihrer gammastrahlung das leben auf der erde gefährden würde gehen wir weit heraus in der galaktischen scheibe dann haben wir immer weniger stern und immer weniger chemische elemente aus denen das leben
26:39
besteht sauerstoff stickstoff kohlenstoff phosphor eisen all diese elemente werden ja in sternen eher prüde die explodieren denn leben ist immer sternenstaub und es gilt für alle lebewesen in der milchstraße leben braucht sterne aber nicht überall wo stern drauf steht ist auch leben drum rum [Musik] das leben auf der erde haben die unserem heimatstern zu verdanken pflanzen ernähren sich von seinem licht insekten fressen pflanzen und werden von
27:13
anderen gepresst die evolution hat einen langen weg genommen bis hin zu mensch [Musik] und dafür brauchte sie sehr viel zu [Musik] die geschichte unserer erde auf zwölf stunden geschrumpft rund 400 millionen jahre entsprechen einer stunde um halb drei siedeln die ersten bakterien die erde um 5 uhr
27:44
entwickeln sich die es mehr zähler gegen halb elf finden sich die ersten kosten tiere die dinosaurier verschwinden und sind vor zwölf dann erscheinen die ersten halb affe auf der bildfläche erst um 30 kunden vor zwölf erobert der menschen 4,6 milliarden jahre spendete die sonne energie für diesen prozess und die entwicklung ist noch längst nicht zu ende will man leben auf anderen planeten
28:23
finden muss man also nach sonnen suchen die sehr lange brennen einige milliarden jahre mindestens [Musik] die suche nach anderen belebten planeten beginnt mit der suche nach geeigneten sternen milliarden von sonnen sind nachts mit teleskopen von der erde aus
28:58
zu sehen aber um welchen dieser sterne könnte ein bewohnbarer oder gar bewohnter planet kreisen stern es nicht gleich denn es gibt rote zwerge blaue riese aber auch rote riesen und weiße zwergsterne sind unterschiedlich groß verglichen mit der erde hat unsere sonne 300.000 mal mehr masse viel kleiner sind die roten zwerge stern riesen können dagegen 300 mal
29:31
größer sein als unsere sonne oder sogar fast 2000 mal größer sind es die giganten in deren nähe die suche nach einer zweiten erde erfolg verspricht sie müssten auch brennstoff für milliarden von jahren in sich tragen nur dann könnten sie ausreichend lange energie liefern für einen evolutionsprozess ähnlich dem auf unserer erde doch die riesen haben ein zu kurzes leben wie holz in einem sehr heißen ofen
30:16
rasch verblüht so verbrennen die gigantischen sonnen ihren brennstoff sehr schnell manche sind schon nach wenigen millionen jahren ausgebrannt [Musik] sie blähen sich auf bevor sie zu einem schwarzen loch zusammenfallen das schwarze loch wandert anschließend als fressendes monster durch das all im maßstab die kosmische nur sind diese giganten schon nach wenigen minuten tot
30:57
leben hat in ihrer nähe keine zeit zu entstehen vielversprechender sind somit sonnen die mindestens so alt werden wie unsere sonne oder sogar noch älter beispielsweise rund 12 80 prozent der sonnen in unserer milchstraße sind solche roten sonne die verbrennung läuft verhältnismäßig langsam ab und sie werden mindestens einige milliarden jahre alt die evolution auf unserer erde hat gezeigt
31:31
die entstehung von leben braucht viel zeit und eine sonne die dafür lange genug drin [Musik] sonne die gute sie es eben das perfekte mutter gestellt ihre strahlung ist nicht so hart dass ihr alles verbrennen aber auch nicht so weich dass alles einfriert und sie hat keinen anderen stern als begleiter denn dessen schwerkraft würde ja die planeten aus ihren bahnen reisen außerdem hat unsere sonne die richtige position in
32:04
der milchstraße nicht weit weg von allem was uns kosmisch gefährlich werden man weiß also heute schon sehr genau wo man suchen müsste und man tut es ja auch mit immer besseren technischen geräten und immer zielgerichteter suchen die astronomen nach anderen planetensystemen der milchstraße und sie sind dabei schon sehr fündig geworden vor über 400 jahren hat ein deutscher astronomen davon geträumt und deshalb wird heute in seinem namen der himmel nach extrasolaren planeten systemen ausgesperrt
32:35
[Musik] johannes kepler ist der namensgeber für die planeten suchmaschine 2009 mit der trägerrakete geld da ins all befördert soll das teleskop lebensfreundliche planeten aufspüren [Musik] damit keppler möglichst ungestört messen kann kreist das teleskop in einer bahn um die sonne den blick hat kepler auf einem sternenhaufen aus 190000 sternen gerichtet viele davon könnten von planeten
33:22
begleitet werden aber wie soll ein objekt das selbst nicht leuchtet in tausenden lichtjahren entfernung zu finden sein astronomen folgen verräterischen hinweisen passiert ein planet seinen stern so gibt es leichte veränderungen in der lichtstärke dies ist vergleichbar mit der beobachtung einer weit entfernten lampe vor der entfalte vorbeifliegt das insekt verdoppelt kaum erkennbar es liegt doch misst man die lichtstärke genau so lässt
33:53
sich die veränderung selbst aus großer entfernung ist [Musik] im astronomischen maßstab stattet auch jeder planet das licht seines sterns geringfügig ab aus dieser veränderung können astronomen einen planeten ausmachen sie können sogar seine größe und seine umlaufgeschwindigkeit ablesen diese methode funktioniert jedoch nur
34:26
wenn das teleskop zufällig in der ebene der planetenbahnen auf den stern schaut sonst funktioniert diese messung nicht doch es gibt noch ein weiteres indiz [Musik] denn paragraph schwank mit einer kugel stets leicht hin und er wackelt genau das gleiche passiert auch bei einem stern der von planeten umkreist wird durch die kraft der gravitation dieses doppeln kann das teleskop kepler messer es verrät
35:05
für uns unsichtbaren planeten den stern umkreist tausende von sonnen hat das teleskop schon ins visier genommen und astronomen die positionen von insgesamt 715 neun planeten ihre namen sind wenig fantasievoll für kepler und eine zahl für die reihenfolge in der entdeckungsgeschichte einer der ersten aussichtsreichen kandidat sheen kepler 10b doch genauere untersuchungen zeigten er ist seine
35:40
sonne zu nahe eine feuer alle [Musik] kepler 16b ein weiterer zunächst viel versprechender planeten er ist aber zu groß und entpuppte sich schließlich als einziger gasgigant [Musik] notwendige bedingungen für lebensfreundliche planeten sind ein langlebiger heimatstern und der richtige abstand zwischen planet und sonnen
36:17
denn flüssiges wasser ist lebensnotwendig doch auch planeten die komplett von wasser bedeckt sind werden nach allem was wir wissen kein höheres leben hervorbringen unter allen bisherigen fundstücken im universum gibt es eines das anscheinend viele voraussetzungen erfüllt kepler 186 f der abstand zu seiner sonne ist ideal es ist nicht zu heiß und nicht zu kalt wasser wäre also flüssig der planet hat
36:49
etwa die größe der erde ob es jedoch auch einen felsen planet ist und ob es dort überhaupt wasser gibt können die forscher noch nicht sagen vor einem jahr begann das teleskop zu taumeln stabilisations kreisel die es an einer ruhigen bahn halten sollen sind ausgefallen die nase hat kepler abgeschrieben doch einige wissenschaftler wollen gerade jetzt wo sie einer zweiten erde womöglich ganz nahe gekommen sind nicht aufgeben fieberhaft suchen sie nach
37:22
einer methode das teleskop doch noch weiter nutzen zu können sie hoffen dass sie das teleskop zu drehen können dass der sonnenwind es stabilisiert und messungen zumindest für einige weitere monate möglich werden schließlich ist die frage noch nicht beantwortet sind wir an ein vielleicht sind wir ja it und seinen freunden einfach zu nahe gekommen und deshalb haben wir unserer planeten sucht teleskop kaputt gemacht was im leben
37:54
das wäre schon schön wenn es den astronomen gelänge den so wichtigen spe apparat wieder in die gänge zu bringen denn es ist ja eine grandiose leistung von den forschern aus diesen minimalen helligkeitsschwankungen auf die eigene bewegung der sterne zu schließen und daraus wiederum auf die existenz der sieg im kreisenden planeten noch immer ist ja nur dass man heutzutage sogar die atmosphären von extrasolaren planeten untersuchen kann und muss sich überlegen diese atmosphäre sind seit hundert kilometer dick also so wie bei uns auf der erde aber
38:25
den forschern reicht das bisschen sternenlicht dass dadurch fällt und das obwohl er die sterne tausende von lichtjahren von unserem fern sind in der milchstraße sind die meisten sterne kleiner als die sonne und röter und wenn damals lebt dann sieht es natürlich rot da die roten sonnen viel häufiger sind als sterne die die gleiche größe haben wie unsere sonne nehmen astronomen vor allem solche roten zwerge installieren sie hoffen hier kandidaten zu finden auf denen so ideale bedingungen herrschten
38:59
wie auf der erde [Musik] diese roten zwerge brennen lange genug um eine evolution ausreichend zeit zu geben forscher fragen sich wie würde das leben auf einem solchen planeten hause die pflanzen müssen möglichst viel von der energie aufnehmen die ihnen die sonne liefert um alles licht zu absolvieren sind die blätter der pflanzen dunkel fast schwarz
39:40
so haben sie sich an die energie arme strahlung ihres heimatsterns an auch die unterwasserwelt ist vom roten zwerg bestimmt [Musik] seine strahlung dringt nicht tief ins wasser ein so haben die bewohner der fremden ozeane ähnlichkeit mit unseren tiefseebewohner manche von ihnen erzeugen auch hier ihr
40:11
eigenes licht da der planet seiner sonne sehr nah sein muss wird er durch die gravitation in seiner rotation gepreist irgendwann zeigt immer die gleiche seite zur sollen dort ist es besonders heiß während es auf der sonne abgewandten seite einzig könntest licht und schatten hitze und kälte sind ungleich verteilt
40:50
[Musik] die extremen temperaturunterschiede lösen stürme aus den über der gesamten planeten tot das leben muss sich an diese bedingungen anpassen [Musik] nährstoffe an der oberfläche werden weit über das land gelegt ähnlich wie wale das plankton in den meeren aufnehmen filtern die bewohner hier nährstoffe aus der strömung in der atmosphäre
41:32
[Musik] falls astronomen eines tages einen planeten entdecken dessen heimatstern schon ebenso lange brennt wie unsere sonne ein flüssiges wasser und land auch weißt ja dann könnte auch dort die evolution erstaunliches hervorgebracht haben [Musik] wie werden sie denn nun aussehen die anderen sie werden sich bewegen sie werden hand und fuß haben werden sensoren haben für das licht des sternes
42:03
den ihr planet umkreist für die schwingungen des luft mehr an dessen boden sie leben und sie werden so was wie denkapparat haben der ihren körper und ihren geist lenkt oder sie werden ganz anders sagen ich auf jeden fall ist die suche nach ihm und seinen freunden ein tiefer blick in den kosmischen spiegel noch sehen wir nur uns dabei aber wir erkennen schon in sehr vielen glücklichen umstände die so scharf definiert sind wie rasierklingen
42:33
da gibt es keine spielräume fast könnte man meinen das universum hat uns gewonnen nächste woche geht die suche nach dem kosmischen code die regelmäßigkeit der muster und formen nur scheint kein zufall gibt es einen code der über allem zu herrschen scheint faszination universum nächsten sonntag [Musik]

DOWNLOAD SUBTITLES: