Vermehrung von Viren / Phagen einfach erklärt - Lytischer & Lysogener Zyklus, Bakterienzelle Genetik

Vermehrung von Viren / Phagen einfach erklärt - Lytischer & Lysogener Zyklus, Bakterienzelle Genetik

SUBTITLE'S INFO:

Language: German

Type: Robot

Number of phrases: 129

Number of words: 675

Number of symbols: 3837

DOWNLOAD SUBTITLES:

DOWNLOAD AUDIO AND VIDEO:

SUBTITLES:

Subtitles generated by robot
00:00
in unserem letzten video haben wir den aufbau von viren erklärt aber wie vermehren sich wären eigentlich darum geht es heute viel spaß und los geht's [Musik] viren haben keine enzyme für einen eigenen stoffwechsel und keine möglichkeit sich eigenständig zu vermehren für ihre vermehrung brauchen viren immer zwingend eine wirtszelle aber nicht irgendeine sondern eine ganz bestimmte
00:31
im laufe der evolution hat sich bei den viren nämlich eine sogenannte wird spezifität entwickelt das heißt viren können nur einen bestimmten zelltypen wird erkennen und infizieren diese wird spezifität kann unterschiedlich weit gefasst sein so gefallen bestimmte fragen nur das bakterium e.coli das virus der schweinegrippe hingegen kann sowohl hausschweine als auch menschen befallen in allen fällen beruht die würze kennung auf dem schlüssel schloss prinzip das
01:02
heißt die viren erkennen anhand von proteinen an ihre außenseite passende rezepte strukturen auf der oberfläche der wirtszelle und können an dieser andocken was danach passiert schauen wir uns am beispiel der bakteriophagen einmal genauer an sie sind von allen viren am besten erforscht und haben zwei möglichkeiten sich zu vermehren endet der vermehrungszyklus des virus mit dem tod der wirtszelle so spricht man von einem mythischen zyklus er
01:32
unterteilt sich in vier phasen in der absorptions phase doch der frage mit seinen schwanz wedeln an die wirtszelle hier also eine bakterienzelle an darauf folgt die injektions phase die kontrakte schwand scheidet es wagen kontrolliert und das schwanz vor ort ein loch in die hülle der wirtszelle wer dieses loch indizierter frage sein erbgut in die wirtszelle das leere kasse verbleibt eine oberfläche der wirtszelle und in der latenz phase werden zunächst
02:05
gene des phagen genoms aktiviert die die hydrolyse des wirts genoms einleiten anschließend programmiert dass erbgutes fragen die wirtszelle so um dass diese von nun an fragen proteine produziert anschließend findet die phase der reifung statt hier werden aus den abgebauten nukleotiden des wirts genoms nukleinsäure moleküle des phagen hergestellt die einzelnen fragen proteine formieren sich zu kapieren und dem schwanz apparat die viral nukleinsäure moleküle und
02:36
proteine fügen sich spontan zu kompletten fragen zusammen was auch als self assembly bezeichnet wird in der letzten phase der freisetzung aktivierter frage die produktion des enzyms lysozym dieses verdaut die zellwand der wirtszelle die daraufhin platz was man auch lösen and daraufhin entlässt die wirtszelle die fertigen fragen die wiederum andere zellen befallen können viren die sich auf diese weise rasend schnell vermehren können
03:08
nennt man virulente wir die zweite möglichkeit der vermehrung ist der liso gene zyklus den die temperaturen durchlaufen auch hier heftet sich der frage zuerst an die wirtszelle an und injiziert sein erbgut allerdings programmiert er die wirtszelle im anschluss nicht um und zerstört sie auch nicht sofort stattdessen baut sich das virale erbgut an bestimmten stellen im genom der wirtszelle ein was man auch rekombination nennt dadurch entsteht ein
03:39
pro frage der zunächst inaktiv bleibt bei jeder teilung der wirtszelle wird auch das virale erbgut repliziert und an die tochterzellen weitergegeben wo durch eine effektive vermehrung stattfindet seine bestimmten zeitpunkt schert der pro fahrer aus dem wird's genom aus und leitet den mythischen zyklus ein auslösende faktoren können zb strahlung ein temperaturschock oder chemikalien seien all dem stehen die bakterienzellen
04:10
natürlich nicht hilflos gegenüber oft bilden sich mutationen so dass sich an der oberfläche der bakterienzelle rezeptor proteine ausbilden die von viren ich erkannt werden doch auch diese mutieren ständig was ein evolutionäres wettrüsten in gang setzt außerdem enthalten bakterienzellen enzyme die eingedrungene fragen verdauen oder deren erbgut zerschneiden ein solcher enzym komplex mit den bakterien fremd dna zerschneiden revolutioniert derzeit die gentechnik es
04:42
ist dass kris peeters system das forscherhaus bakterienzellen isoliert haben mit der hoffnung zielgenau bausteine im erbgut zu verändern diese gen scheren könnte eines tages tatsächlich helfen schwere erbkrankheiten zu heilen und wir verdanken sie indirekt den wir im q2 komplexe zyklen die aber wirklich wichtig und spannend sind in diesem video hier und in unserer playlist erfährst du mehr über bakterien und viren also einfach mal abstecken abonnieren lohnt sich und bis zum
05:14
nächsten video was gut und teuer

DOWNLOAD SUBTITLES: