Should This Lake Exist?

Should This Lake Exist?

SUBTITLE'S INFO:

Language: German

Type: Human

Number of phrases: 63

Number of words: 868

Number of symbols: 4599

DOWNLOAD SUBTITLES:

DOWNLOAD AUDIO AND VIDEO:

SUBTITLES:

Subtitles prepared by human
00:03
Dies ist das grösste Gewässer in Kalifornien. Es ist über 25 Kilometer breit und 55 Kilometer lang. man kann nicht einmal das andere Ende des Sees sehen. Und es ist das Zuhause von der höchsten Anzahl an verschiedenen Vogelarten in den vereinigten Staaten außer dem Big Bend in Texas. Und hier ist der Punkt. Dieses Gewäßer ist durch einen Unfall entstanden. Ich erkläre es. Damals in den 1900er arbeiteten Ingenieure daran die Felder in Südwest Amerika zu bewässern. Sie benutzten Wasser aus dem Colorado River, aber sie versuchten gleichzeitig zu verhindern, dass das Ackerland überschwemmt wird. Aber 1905 begingen sie einen kleinen Fehler, sodass der Colorado River über seine Dämme trat, das Wasser durch Kanäle floss, die sie errichtet hatten und überflutete die gesamte Ebene. Nun befindet sich die Ebene jedoch etwa 70 Meter (über 200 Fuß) unter dem Meeresspiegel. Wir befinden uns an
01:03
einem der niedrigsten Punkte in Nord Amerika. Also floss das Wasser hier hinein; das gesamte Volumen des Colorado Rivers strömte über zwei Jahre in diese Ebene, bevor sie in der Lage waren das Einfließen zu verhindern. Davon übrig geblieben ist der See, den wir hier heute noch sehen können. Das niedrig gelegene Areal, wo sich der Salton Sea heute befindet, wurde durch tektonische Aktivität geformt. Wir befinden uns unweit der San Andreas Spalte, was bedeutet, dass sich hier das Magma sehr dicht unter der Oberfläche befindet. Manchmal kocht die Hitze in Form von Schlammvulkanen, wie diesen, nach oben.
02:21
Und tatsächlich machen wir uns diese Hitze in sieben Geothermiekraftwerken zur Nutze, die zusammen genug Energie für über 100.000 Haushalte produzieren. Anfangs dachten die Leute noch, dass der See einfach irgendwann austrocknen würde. Dies ist einer der heißesten und trockensten Teile des Landes. Aber er tat es nicht; das Wasser blieb. So kamen die Leute auf den Gedanken, diesen kleinen Unfalls auszunutzen und zu versuchen die gesamte Gegend wie eine neue Riviera umzugestalten. [Einblendung Werbespot] >> Hier gibt es wahrhaftig ein Wunder in der Wüste, ein ganz neues Ventil für die überfüllten Millionenstädte, ein Palm Springs mit Wasser. Hier können Sie das Leben in der Sonne genießen. Heute ist die Salton Riviera... << [Ausblendung Werbespot] Und für eine Weile hat es auch funktioniert. In den 50ern und 60ern errichteten sie kleine Städtchen und Resorts, Prominente kamen hierher und die Leute erfreuten sich am Wasser. Sie haben sogar
03:23
Fische im See angesiedelt. Die Fische waren so reichlich vorhanden, dass man einen Haken werfen und einen Fische angeln konnte, ohne auch nur einen Köder zu benutzen. Natürlich gab es auch viele Vögel und die Leute hatten ihren Spaß. Es sah so aus, als funktioniere alles hervorragend, bis - nun ja - der See sich zu verändern begann. Wie ihr seht, ist der einzige richtige Wasserzufluss gespeist von Landwirtschaftlichen Abwässern, die Salz in den See einbringen und es gibt keinen Abfluss für den See, da er so niedrig gelegen ist. Er ist bereits an einem der niedrigsten Punkte Nord Amerikas; unterhalb des Meerespiegels. Verdunstung ist also das einzige, das passiert, wobei das Salz zurück bleibt und der Salzgehalte des Wassers steigt. Er liegt momentan bei etwa 50 Gramm pro Liter, deutlich mehr als bei Salzwasser. Und das macht es Fischen schwer zu überleben. Es gibt also massive Fischsterben, die Gestank verbreiten. Es müffelt auch hier ein wenig. Und die auftretende Algenblüte verleiht dem Wasser seine hässlich braune Farbe. Ich würde hierin nicht wirklich schwimmen gehen wollen.
04:26
All die Resorts wurden geschlossen. Es sind hier nur noch wenige Menschen übrig geblieben. Wenn man umherfährt, findet man all die alten Urlaubsorte, an denen die Leute glaubten, es könnte die nächste Riviera sein. Und nun sind sie nur noch verwüstete Geisterstädte. Überall verlassene Boote an den Küsten. Fast schon ein bedrückender Ort, was ihm komischerweise fast schon wieder eine natürliche Schönheit verleiht. Manch einer mag denken, dass es das Richtige sei, wenn man den See einfach verdunsten ließe, dass es eine natürlich Sache sei und es die Gegend wieder in den Zustand vor der versehentlichen Flutung von 1905 zurückversetze. Aber wenn man noch etwas weiter zurück schaut, findet man heraus, dass hier tatsächlich einmal ein See gewesen ist, der kam und ging. Doch war er die letzten paar tausend Jahre eher zugegen als verschwunden. Sogar mit einem höheren Wasserpegel.
05:31
Diese Geschichte bringt mich auf zwei Gedanken. Zum einen, haben wir als Menschen eine unglaubliche Macht die Erde drastisch zu formen. Wir können komplette Seen verschwinden lassen und wir können sie erschaffen. Und zum anderen tendieren die Dinge zur Unordnug, wenn wir uns nicht mehr bemühen und nicht darum kümmern. Dinge verfallen von Natur aus. Und ich befürchte, wenn wir hier nichts unternehmen, wir das natürliche Resultat unordentlich und hässlich werden. Ich meine, wenn man einmal betrachtet, was mit den verlassenen Städtchen passiert ist und den zerfallen Häusern. Es gleicht einem Katastrophengebiet. So schlimm wie in Chernobyl, aber ohne den Nuklearunfall. Es fehlt lediglich ein bisschen Fürsorge. Und ich denke das gilt für mehr als nur diesen See hier. Wir haben die Verantwortung zu
06:31
verstehen, dass unsere Handlungen einen Einfluss haben und wenn wir uns nicht sorgen und uns keine Mühe geben, kommt nichts Gutes dabei heraus. Ich denke, das ist die Lehre, die man aus dem Salton See ziehen kann.

DOWNLOAD SUBTITLES: